ko:mon - Übersicht der Themengebiete

DAS Branchen-Event für Kontrollraum-Kenner und -Könner

Ihr Kontrollraum benötigt dringend ein Upgrade? Sie wollen mit optimierter Technik effizientere Arbeitsprozesse realisieren? Oder Sie interessieren sich beispielsweise für das heißdiskutierte Thema Sicherheit, möchten wissen, wie Sie sich effektiv vor Hacker, Trojaner & Co. schützen können. Dann nutzen Sie den Benefit, den der ko:mon Ihnen mit Vorträgen, Seminaren und Workshops zu diesen und weiteren Themen bietet. Dort erfahren Sie alles, was Ihnen in punkto Kontrollraumtechnik und Monitoring auf der Seele brennt.

.

Die ko:mon Themen - Kongress & Seminar für Kontrollraumtechnik und Monitoring-Systeme

.

Der Weg zur perfekten Leitwarte

Eines der zentralen Themen des diesjährigen Kongresses wird der Bereich „Planung & Konzeption“ sein – ganz gleich, ob es um die Einrichtung einer vollständig neuen Leitwarte geht oder um Modifikationen in Ihrem bestehenden Leitstand: Beim ko:mon erhalten Sie elementare Einblicke in so substanzielle Themen wie Konzeption, Zielvorgaben und Budgetschätzung. Aber auch zu Fragen über die Voraussetzungen hinsichtlich der Arbeitsschutzbestimmungen oder zur BAuA-Studie, die Bestimmungen über die Bildschirmarbeit in Leitwarten definiert, stehen qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung.


Spezialisten warnen vor den Cyber-Gefahren

In Ihrem Unternehmen hat Sicherheit oberste Priorität? Sie sind überzeugt: Durch die fortschreitende Vernetzung muss dem Thema „Cyber Defense“ ein maximaler Stellenwert zugeordnet werden. Genau darum geht es beim ko:mon. Lassen Sie sich von ausgewiesenen Spezialisten einweihen: Wie kann ich meinen Kontrollraum erfolgreich schützen? Welche Gefahren lauern überhaupt durch die zunehmende Kombination verschiedenster Bereiche, durch Clouds und Netzwerk-Verflechtungen? Einmal einem echten Hacker live bei seiner destruktiven „Arbeit“ über die Schulter schauen – das und mehr erwartet die Kongress-Besucher.


Arbeit in der Leitwarte komfortabler und effizienter

Tools und Prozess-Überwachung, das Sammeln und Korrelieren von Daten, eben die gesamte Palette der Möglichkeiten von Hard- und Softwaresystemen – das sind einige der Schwerpunkte im Themengebiet Monitoring und Kontrollraumtechnik. Hier werden Akzente gesetzt, um das Leben für die Mitarbeiter im Kontrollraum effizienter und komfortabler zu machen. Experten und Kapazitäten im komplexen Sektor der Leitwartentechnik präsentieren Lösungen und Werkzeuge, geben gerne im persönlichen Gespräch ihre Sachkenntnis weiter.


Welche Trends und Visionen warten auf uns?

Genau diese Spezialisten sind auch gefragt, wenn es um den Blick in die Zukunft geht: Welche Trends und Visionen erwarten uns in den nächsten Jahren? Welche neuen Techniken werden zeitnah in der Branche realisiert? Worauf müssen sich Anwender Entscheider konkret einstellen? Kontrollraum-Kenner und -Könner werden von Ihren Ideen und Erfahrungen berichten. Denn immer wieder gehören zu den ko:mon-Gästen auch solche, die sich mit den aktuellsten Entwicklungen bereits auseinandersetzen, die innovative und progressive Technik bereits im Einsatz haben.


Von den Erfahrungen der anderen profitieren

So steht denn der gesamte ko:mon ganz im Zeichen des Erfahrungsaustausch. Zahlreiche Praxisberichte von Führungskräften und Anwendern aus Leitwarten der unterschiedlichsten Fachgebiete machen den Event so überaus wertvoll. „Von den Erfahrungen der anderen profitieren – am besten im direkten Gespräch – und auch den Gesprächspartner am eigenen Know-how teilhaben lassen“ – eben „Networking at its best“!